IRGENDWIE VERFAHREN. Theaterlust Freie Bühne Hofheim im FAT. Nächste Vorstellungen am 25. und 26. November 2017

 

 

Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit 2015 mit dem Stück: Irgendwas mit Glück zeigt die Freie Bühne Hofheim Theaterlust ein neues Stück unter der Regie und Bearbeitung von Manuela Koschwitz im FAT.

Irgendwie verfahren

Inhalt:
Bunt zusammengewürfelte Insassen eines ICEs, wie wir sie alle kennen:
Da stört die laute Geschäftsfrau alle mit ihren Telefonaten, die keiner hören will;
das biedere Pärchen spricht Mitreisende an, ob sie wollen oder nicht;
dann ist neben vielen anderen noch die nette blonde Dame, die allen aus ihrem Leben erzählt,
auch wenn sie nicht gefragt wurde. Aber wird sie überhaupt wahr genommen von den anderen
und wenn nicht, warum?
Plötzlich der Crash:
Der ICE bleibt auf offener Strecke stehen, weil es einen sogenannten Personenschaden gibt.
Er oder Sie hat sich vor den Zug geworfen. Und nun?
Gefangen im Zug, denn die Türen bleiben geschlossen,
weiß keiner, wann und wie es weiter geht.
Die Situation zwischen den Reisenden nimmt absurde Formen an
und auch der Einfluss von Alkohol lässt teilweise die Masken fallen.

Ein Stück mit viel Gerede, amüsant, absurd, etwas daneben
und doch mit Tiefgang, eben irgendwie ver-fahren.
Ein kurzweiliger Theaterabend mit Wiedererkennungseffekt.

 

Premiere
Sa 18.11.  20.00 Uhr   Ausverkauft

weitere Aufführungen:
So, 19.11.  18.00 Uhr
Sa, 25.11.  20.00 Uhr
So, 26.11.  18.00 Uhr

Eintrittspreise: 12 €, ermäßigt 10 € (Schüler, Studenten, Schwerbehind. 80%), Frankfurt-Pass 5 €.

Hinterlassen Sie einen Kommentar