AUTOREN THEATER MARKT. Lesungen der Gewinner in 2016 und 2017 im FAT

Ausschreibung 2015 2. PLATZ  Szenische Lesung am  15.04.2016 Fr. Judith Hennemann mit WING TSUN 3. PLATZ  Szenische Lesung  16.04.2016 Fr. Paula C. Georges mit BURNOUT IN BAD HIMMELEN Groteske um tüchtig Ausgebrannte in einer himmlischen Klinik „Man hat ihm eine Funktionsstelle angeboten: LÄCHELAUTOMAT, eine besondere Aufgabe. Auch um das Gehirn umzustrukturieren.“ „…und schlafe hundert Jahr…“ Szenische Spiele der Burnout-Gruppe im Kliniktheater von Bad Himmelen Dr. Paula Claudia Georges, www.paulacgeorges.de, facebook.com/paulaclaudia.georges   Ausschreibung 2016   2. PLATZ, Szenische Lesung am 10.06.2017  um 20.00 UHR   Walter Jauernich […]

NÄCHSTES JAHR – GLEICHE ZEIT nach Bernard Slade. Nächste Vorstellung am 30. Juni 2017 im FAT

  Nächstes Jahr – Gleiche Zeit nach Bernard Slade  Doris ist verheiratet und hat drei Kinder. George ist auch verheiratet und hat drei Kinder. Nach einer spontanen gemeinsamen Nacht im Jahr 1951 fern von daheim entscheiden sie sich, sich alljährlich im selben Hotelzimmer zu treffen. Die Begegnungen im Abstand von fünf Jahren zeigen ihre Leben im Wandel eines Vierteljahrhunderts. Aus einem Seitensprung wird eine ganz besondere Liebe fürs Leben. У Дорис – муж и трое детей. У Джорджа – жена и тоже трое детей. После неожиданной совместной ночи […]

NÄCHSTES JAHR – GLEICHE ZEIT nach Bernard Slade. Premiere am 23. Juni 2017 im FAT

Nächstes Jahr – Gleiche Zeit nach Bernard Slade   Doris ist verheiratet und hat drei Kinder. George ist auch verheiratet und hat drei Kinder. Nach einer spontanen gemeinsamen Nacht im Jahr 1951 fern von daheim entscheiden sie sich, sich alljährlich im selben Hotelzimmer zu treffen. Die Begegnungen im Abstand von fünf Jahren zeigen ihre Leben im Wandel eines Vierteljahrhunderts. Aus einem Seitensprung wird eine ganz besondere Liebe fürs Leben. У Дорис – муж и трое детей. У Джорджа – жена и тоже трое детей. После неожиданной совместной ночи […]

LICHT AUS – SINNE AN. FAT beim Sommerfest der Brotfabrik am 25. Juni 2017

  LICHT AUS – SINNE AN Wie fühlt sich Theater an? Wie schmeckt oder riecht es? Findet es heraus auf dem Pfad der Sinne durch das Frankfurter Autoren Theater. Am Ende gibt es für jeden Teilnehmer auch noch eine kleine Überraschung. In diesem Sinne: Augen zu und durch!   Sommerfest der Brotfabrik auf dem Gelände der Brotfabrik am 25. Juni 2017 ab 15:00 Uhr Eintritt frei SOMMERFEST IM HOF Live: Yvonne Mwale und Tarq Bowen Nach dem großen Zuspruch im letzten Jahr feiern wir auch dieses […]

FRANKFURTER AUTOREN THEATER MARKT – Die Gewinner stehen fest. Szenische Lesungen am 10. und 11. Juni 2017 im FAT

  Liebe FAT-Freunde   Das Gremium Michaela Conrad                        Manuela Koschwitz                        Daniel Schwingel                        Adrian Scherschel   hat nun entschieden:   1. PLATZ, mit 500,- Euro dotiert, Inszenierung im Herbst 2017 !!!   Johanna Maria Seitz mit MEDEAKOMPLEX     2. PLATZ, Szenische Lesung am 10.06.  20.00 UHR   Walter Jauernich mit DAS VORHERSEHBARE     3. PLATZ, Szenische Lesung am 11.06.  18.00 UHR   Astrid Bierwirth mit TRAUMWELTEN       ….das TEAM FAT bedankt sich bei […]

LÜGENTHEATER Special Edition uncut am 29. April 2017 im FAT

LÜGENTHEATER Special Edition uncut   – Lesung mit Pete Smith „Lügen“ – Performance Lügentheater eine Partitur von Pete Smith – anschließend Podiumsdiskussion bei Brot und Wein mit Special Guests   99 Tage Trump Das  sind hochgerechnet 399 Lügen oder runtergerechnet knapp vier Lügen pro Tag. Lügen heißen nicht länger Lügen, sondern „alternative Fakten“, und wer der Lüge mit der Wahrheit begegnet, ist ein „Feind des Volkes“, „unehrlich“ und verbreitet in Wahrheit „fake news“. Weltweit scharen die Apologeten der Lüge ihre Anhänger um sich und gewinnen […]

FAZ, Rundschau und Strandgut zu TRIEBSPIEL

Frankfurter Rundschau: http://www.fr.de/kultur/theater/triebspiel-in-frankfurt-die-seele-das-loch-a-1243525   FAZ:                                                                       Strandgut:

BEGEGNUNGEN. Eine Erzählung aus dem hohen Norden. Am 6. Mai im FAT

Lesung mit begleitender Fotoausstellung Eine Zusammenarbeit von Reinhold Schultheiß und Randi Rettel Urlaubszeit: die meisten Menschen möchten ihre wenigen Urlaubstage „irgendwo wo´s warm ist“ verbringen. Oder am Meer. Oder vielleicht doch lieber Ski Fahren?! Egal, Hauptsache all-inclusive. Reinhold Schultheiß hingegen begibt sich – wohlgemerkt absichtlich – am liebsten in die Weiten des Nordens. Da, wo niemand ist. Oder nur sehr selten jemand ist. Weil es da schweinekalt ist. Und einsam und rau. Und da niemand gern Pauschalurlaub machen möchte! Da, wo man an seine Grenzen […]

WURST IM KOPF. Lesung von Jeannette König am 10. November im FAT

Jeannette König liest aus WURST IM KOPF Ein Coming-of-Age-Roman über einen jungen Mann und die großen Fragen des Lebens Ich dringe in meinem Roman in die Gedanken- und Lebenswelt des Studenten Kaspar ein, will wissen, wie ein junger Mensch im 21. Jahrhundert den zentralen Fragen seines Lebens begegnet. Wer bin ich? Woher komme ich? Wer will ich sein? Oder: Was ist Liebe, Vertrauen? Und wie ergattere ich meinen Platz in der Gesellschaft? Kaspar reist im Zug nach Moosfeld, nahe der ehemaligen Deutsch/Deutschen Grenze; verbringt ein […]

HEILIGER FANGIO von Diana Garcia Simon. Nächste Vorstellung am 3. März 2017 im FAT

Heiliger Fangio von Diana Garcia Simon 1. Platz der Autoren-Ausschreibung 2015 Regie: Michaela Conrad Mit Randi Rettel und Jevgeni Sarmont Er weiß nicht wo er ist. Lebt er? Ist er tot? Er weiß es nicht. Aber er erinnert sich. An Juan Manuel Fangio. An seinen Traum vom Fliegen. An … alles, was so war. Wer ist sie? Er weiß es nicht. Sie treffen sich im Nirgendwo. Wir alle begegnen uns in geordneten Verhältnissen, auf die wir Bezug nehmen, wir schaffen uns einen Kosmos, der uns […]

Strandgut und Frankfurter Rundschau zum LÜGENTHEATER

Die fünf Stufen der Lüge – Strandgut   Die Wiederkehr der Ausreden – Frankfurter Rundschau

„Die Ausweitung der Kampfzone“. Strandgut zu PLAY HARD

Die Ausweitung der Kampfzone Ausblick FAT in der Brotfabrik: „Play Hard oder Wieviel wiegt ein Flugzeug?“    

PLAY HARD oder WIEVIEL WIEGT EIN FLUGZEUG? von Ensemble 36 Grad. Am 3. und 4. Dezember im FAT

PLAY HARD oder WIEVIEL WIEGT EIN FLUGZEUG? Bühne und Licht: Thomas Staller Regie: Manuela Koschwitz Gewinnmaximierung, Selbstoptimierung, Teamkodex, Brainstorming und ähnliche Schlagworte bestimmen die moderne Arbeitswelt. Ein hintergründiger, aber auch humorvoller Blick auf und in die “Ressource Mensch“, in seine Welt der gläsernen Büros, ins Fitness-Studio oder auch allein daheim, wo die Fassade bröckelt. Höher, schneller! Besser? Kick Off oder Weiter im Flow? Ein kurzweiliger und berührender Theaterabend zugleich. Es spielen: Sandra Baumeister und Anja Kimmelmann       ENSEMBLE 36 GRAD     Sandra Baumeister, Anja Kimmelmann, […]

PRIDE – FAT CSD-FFM SPECIAL SUPPORT am 15.Juli um 17:45 Uhr

Die Klasse 12 der „Freien Waldorfschule Ffm“ present! PRIDE (Nach einer wahren Begebenheit) FR 15. JULI 2016 – CSD Frankfurt – Kulturbühne Zeil – 17:45 h Es ist Sommer 1984 in Großbritannien. Margaret Thatcher ist an der Macht und die National Union of Mineworkers streikt landesweit. Der einjährige Streik bringt unterschiedlichste Leute des Landes dazu, Stellung zu beziehen. Eine Londoner Gruppe aus schwulen und lesbischen Aktivisten beschließt, Spenden aufzubringen, um die Familien der Streikenden zu unterstützen. Anfangs noch von der Gewerkschaft zurückgewiesen, schafft es die […]

Performance und Crash-Tanz-Workshop des FAT beim Sommerfest in der Brotfabrik am 17.Juli 2016

Sommerfest in der Brotfabrik Auf dem Gelände der Hausener Brotfabrik gibt es neben Konzerten und Parties noch viel mehr zu erleben und entdecken – zu den weiteren Angeboten zählen eine Kizomba-Tanzschule, eine Tapas-Bar, ein Restaurant, ein Theater, psychotherapeutische Projekte, eine Anwaltskanzlei und mehr. Auf dem Sommerfest möchten wir, also Kulturprojekt 21 und die anderen Mieter auf dem Gelände, gemeinsam mit unseren Nachbarn aus Hausen und der Umgebung, mit Stammgästen und Interessierten bei guter Musik und leckerem Essen feiern und Euch dazu einladen, das Brotfabrik-Gelände und […]

Ferienzeit, Inselzeit. Theater-Workshop für Kinder in der Woche vom 18. bis 22. Juli 2016

Ferienzeit, Inselzeit Theater-Workshop für Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren vom 18. Juli bis 22. Juli 2016   Liebe Kinder, Liebe Eltern, das FAT Frankfurter Autoren Theater bietet in der 1. Ferienwoche, Mo., den 18. Juli bis Fr., den 22. Juli 2016 eine Workshop-Woche für Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren. Das Motto lautet “Meine Trauminsel“ unter der Leitung von Sandra Baumeister und Jevgeni Sarmont. In dieser Woche erschafft Ihr Eure Trauminsel, baut Eure Bühne, findet Eure Kostüme, setzt Eure Geschichte in […]

Szenische Lesung am 18. und 19. Juni 2016 mit Anja Kimmelmann und Akhila Kotowski

Zwei Frauen. Ein Tisch. Ein halbes Leben vor sich Was war, was ist, was kommt? Anhand von Rollenbildern, eigenen Erfahrungen, weiblichen Biografien, Dialogen, literarischen Texten, Ratgebern, …begeben sich zwei Frauen in einen Diskurs auf der Suche nach den möglichen Liebes- und Lebensmodellen und einem erfüllten Leben im 21. Jahrhundert. Szenische Lesung mit Anja Kimmelmann und Akhila Kotowski am Sa, den 18.Juni, Beginn 20.00 Uhr weitere Vorstellung: So. den 19.Juni, Beginn 18.00 Uhr Preise: 12,- regulär / 10,- ermäßigt / 5,- FFM-Pass    

Überschläge am Abgrund … DADA und die Frauen am 1. Juli 2016 im FAT

„Überschläge am Abgrund …“  DADA und die Frauen Eine Szenische Collage zwischen Utopie und Realität – mit Sprache, Gesang, Musik und dadaistischem Schauspiel zum Jubiläum 100 Jahre Cabaret Voltaire, Zürich. 1916 – mitten im 1. Weltkrieg – entstand in der Schweiz, die Zufluchtsort für viele Intellektuelle und Künstler war, für kurze Zeit eine pazifistische, multikulturelle Insel: Das Cabaret Voltaire, von Hugo Ball und Emmy Hennings und anderen Emigranten gegründet. Dort versammelten sich internationale Künstler und tummelten sich über den Krieg und die Vaterländer hinweg in […]

Szenische Lesung am 18. und 19. Juni im FAT

Zwei Frauen. Ein Tisch. Ein halbes Leben vor sich Was war, was ist, was kommt? Anhand von Rollenbildern, eigenen Erfahrungen, weiblichen Biografien, Dialogen, literarischen Texten, Ratgebern, …begeben sich zwei Frauen in einen Diskurs auf der Suche nach den möglichen Liebes- und Lebensmodellen und einem erfüllten Leben im 21. Jahrhundert. Szenische Lesung mit Anja Kimmelmann und Akhila Kotowski am Sa, den 18.Juni, Beginn 20.00 Uhr weitere Vorstellung: So. den 19.Juni Beginn 18.00 Uhr Preise: 12,- regulär / 10,- ermäßigt / 5,- FFM-Pass

DIE MIT DEN RÖCKEN TANZEN. Junges Tanzensemble am 11. und 12. Juni 2016 im FAT

Das Junge Ensemble der Tanz- und Theaterwerkstatt Frankfurt präsentiert: „Die mit den Röcken tanzen“ „Die mit den Röcken tanzen“ ist das neue Tanztheaterprojekt des Jungen Ensembles der Tanz- und Theaterwerkstatt Frankfurt. Zwischen neun und dreizehn Jahre alt sind die jungen Darstellerinnen, die nun im Juni im Frankfurter Autoren Theater auf der Bühne stehen. Das Stück ist eine szenische Collage, die gemeinsam mit dem Ensemble der Erwachsenen vor 6 Jahren entwickelt wurde und nun mit dem Jungen Ensemble in einer zum Teil veränderten Inszenierung präsentiert wird. In […]

BEWEGTE BEGEGNUNGEN. Im Anschluss an das Sommerfest der Brotfabrik am 17. Juli 2016 im FAT

Das Tanztheaterensemble der Tanz- und Theaterwerkstatt Frankfurt präsentiert: Bewegte Begegnungen „Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen.“ (Guy de Maupassant) Wie wir anderen Menschen begegnen ist ein sehr aktuelles und bewegendes Thema, das wir in seiner Vielfalt tänzerisch ergründen und darstellen wollten. Dabei sollte zur Ernsthaftigkeit des Themas eine gewisse Leichtigkeit in der Betrachtung erhalten bleiben. Wann fängt eine Begegnung an? Wie möchte ich mich den anderen zeigen? Wie entscheidend ist der Blick bei einer Begegnung? Wie viel Nähe lasse ich zu? […]

Tanzperformance – Zeitloses – Schauspiel – Junger Tanz – Lesung

 

„Tränen gelacht…“ Autorin zur Lesung BURNOUT IN BAD HIMMELEN am 15. April 2016

DANKE an das Ensemble des Frankfurter Autorentheaters für die fulminante szenische Lesung meines Stückes durch das Schauspielertrio Randi Rettel/Saskia Simunek/Daniel Schwingel!!! Tränen gelacht und berührt. Gewinnerin des Frankfurter AutorenTheatermarktes 2016 Platz 3: Paula C. Georges mit dem Stück „Burnout in Bad Himmelen“. Die Jury setzte sich zusammen aus: Fr. Michaela Conrad–Schauspiel/Regie FSE- FFM/FAT/LB///Intendanz FAT Fr. Manuela Koschwitz Schauspiel/Regie FAT///Theaterpädagogik FFM Hr. Pete Smith Autor FFM///Gernhardt-Preisträger Hr. Adrian Scherschel–beatnik Schauspiel/Regie FSE- FFM/FAT///Intendanz FAT///Theaterpädagogik/therapie SH-OF///FFM Szenische Lesung des Stückes „Burnout in Bad Himmelen“ von Paula C.Georges im […]

Veranstaltungsreihe zum 2. und 3. Platz der Autorenausschreibung am 15. und 16. April im FAT

15. 4. 20.00 Uhr Lesung 3. Platz:  Paula C. Georges, Burnout in Bad Himmelen 16. 4. 18.00 Uhr  Lesung 2. Platz:  Judith Hennemann, Wing Tsun 20.30 Uhr  Konzert Linda Krieg & Marvin Scondo Mit Randi Rettel/Saskia Simunek/Daniel Schwingel Am 15. und 16.4. finden im Frankfurter Autorentheater die szenischen Lesungen mit den auf Platz 2 und 3 gewählten Stücken der Frankfurter Autorenausschreibung statt. Am 16. 4.  gibt es im Anschluss an die Lesung das Konzert von Linda Krieg & Marvin Scondo. Alle drei Veranstaltungen sind sowohl […]

Fotos Lügentheater

                              photos copyright by alla poppersoni / erik pfeiffer

FRAUENART. Die Zeitlosen. Am 26. und 27. November 2016 im FAT

FrauenArt – ein Spiel um Lebensentwürfe und Freundschaft. Die weibliche Seele ist wieder das Thema der Theatergruppe „Die Zeitlosen“. Die langjährige Freundschaft dreier sehr unterschiedlicher Frauen droht im Chaos zu enden. Emma, eine erfolgreiche Frau, die schöne Dinge liebt, hat sich die Liebe eines 20 Jahre jüngeren Mannes teuer erkauft: mit einer kleinen Dachgeschosswohnung – für 300 000 Euro. Cornelia, die kritische und moralische Instanz des Trios, ist entsetzt: „eine Schande“. Linda, tolerant und eigentlich unkompliziert, ist mit ihren eigenen Problemen beschäftigt und völlig überfordert: […]

Die Gewinnerinnen des AutorenTheaterMarkts 2015

Das Gremium Frankfurter-Autoren-Theatermarkt 2016 hat sich in der Sitzung am 08.03.2016 entschieden   AND THE WINNER IS:   1. PLATZ mit Euro 500,- dotiert und Inszenierung im Herbst 2016 im FAT Fr. Dr. Diana Garcia Simon     HEILIGER FANGIO   2. PLATZ  Szenische Lesung  15/16 April Fr. Judith Hennemann       WING TSUN   3. PLATZ  Szenische Lesung  15/16 April Fr. Paula C. Georges      BURNOUT IN BAD HIMMELEN   Das Gremium setzte sich zusammen aus: Fr. Michaela Conrad–Schauspiel/Regie  FSE-FFM/FAT/LB///Intendanz FAT Fr. Manuela Koschwitz Schauspiel/Regie FAT///Theaterpädagogik FFM Hr. Pete […]

Linda Krieg & Marvin Scondo. Bluesduo am 27. Januar 2017 im FAT

Linda Krieg & Marvin Scondo Kerzenlicht, knirschender Holzboden, eine Bühne mit Charme, Brot und Wein… Beim Konzert für das FAT in der Brotfabrik präsentieren Linda & Marvin ihr neues Repertoire aus eigenen Songs und seltenen traditionals.  Bei ihren Duokonzerten finden sich Roots und Zeitgeist zu einem besonderen Musikerlebnis zusammen. Mit Energie und Gefühl teilen Linda und Marvin ihre Musik und bilden eine einzigartige Symbiose zwischen Stimme, Gitarre und Mundharmonika. Linda entdeckte vor vielen Jahren den Klang der Bluesharp und war ihr von da an verfallen. […]

LÜGENTHEATER. Eine Partitur von Pete Smith. Derniere am 1. April 2017

LÜGENTHEATER eine Partitur von Pete Smith Ich bin ein Geist, deine Tarnung, bin deine zweite Haut. Ich bin dein Schatten. Bin das Licht, das dich blendet und in dem du dich sonnst. Bin Ruhm und Ehre, Geiz und Gier. Will herrschen, walten, gelten, will dir nutzen, dich schützen vor Strafe, Tadel und Verachtung, ich verteidige deine Freiheit, hüte deine Würde, bin das Rückgrat deiner Moral. Ich bin deine Freundin, deine Vertraute, deine Geliebte. Ich bin das Tabu, der Akt unter deiner Decke, der aufgeblähte Vorhang […]

Spielplan des FAT im ersten Halbjahr 2016

januar 15.01.  shame 16.01.  shame februar 12.02.  shame 27.02  premiere LÜGENTHEATER eine partitur von pete smith märz 04.03. lügentheater 05.03. lügentheater 18.03. lügentheater 19.03. lügentheater april 01.04. lügentheater 02.04. lügentheater 10.04. lügentheater Sa 16.04. 20:00 Uhr  Linda Krieg & Marvin Scondo. Blues mai 06.05. sandra baumeister tanz 07.05. sandra baumeister tanz 08.05. sandra baumeister tanz 20.05. premiere frauenART – die zeitlosen 22.05. frauenART juni 03.06. frauenART 05.06. frauenART Sa 11.06. 16.00 Uhr: „Die mit den Röcken tanzen“ junges Ensemble der Tanz- und Theaterwerkstatt Frankfurt.   […]

KUNST. GRENZENLOS – Benefizveranstaltung am 19. Dezember 2015 im Titania

KUNST. GRENZENLOS Eine Benefizveranstaltung zugunsten traumatisierter Flüchtlinge in Kooperation von FAT, Freies Schauspiel Ensemble, FATRA FM, Pete Smith und Talib R. Vogl Samstag, 19. Dezember 2015 Ort: TITANIA FFM Beginn : 16 Uhr – open end Eintritt: 15 € Erlös und Spenden gehen an FATRA e.V.                             kunst.grenzenlos proudly presents: BBB BBB is about philosophy of the future that already happened. It is reflection on emotional and irrational in a world of […]

IRGENDWAS MIT GLÜCK – Regie: Manuela Koschwitz. Am 14. und 15. November im FAT

Irgendwas mit Glück frei nach dem Roman von Yasmina Reza „Glücklich die Glücklichen“ unter der Regie von Manuela Koschwitz Eine bunte Collage von Szenen, amüsant, desillusionierend und tröstlich zugleich – mit der großen Frage nach dem Glück. Wir sehen ganz verschiedene Charaktere in ihrem Alltag und mit ihren ganz eigenen Strategien zu „überleben“. Sei es die Ehefrau, die auf die Geliebte ihres Mannes trifft, der übliche Streit eines Paares beim obligatorischen Wochenendeinkauf im Supermarkt,die Schauspielerin im Interview oder der ganz andere Abend einer wunderbaren Männerfreundschaft. […]

SHAME. Nach Motiven von Steve McQueens gleichnamigem Film. Nächste Vorstellung am 12. Februar 2016 im FAT

SHAME nach Motiven von Steve McQueens Film SHAME Für die moderne Dienst- und Leistungsgesellschaft ist das Internet eine feine und höchst produktive Sache: Der angestellte Dienstleister, Tag für Tag damit beschäftigt seine Stellung zu behaupten, seinen Lebensstandard zu sichern, durch die von ihm geforderte Arbeit und nochmals Arbeit seinen Wohlstand im Alter zu fördern, kann damit ohne vergleichbare Schwierigkeiten und bequem von zu Hause aus seine Privatsphäre gestalten, ausbauen und endlich teaminkompatibel sein Eigen nennen. Das Internet riecht nicht, hat keinen Geschmack, spricht nicht und […]

FAT GOES MOVIE – NOW WHAT. Film von Norbert Schliewe am 9.Oktober

FAT goes movie – am 9. 10. um 20:00 Uhr im FAT Norbert Schliewe präsentiert seinen charmanten aber selten gezeigten San Francisco street record movie Now What Vor kurzem war ich mit der Medienperformance „die Luft über dem Toaster“ zu Gast im Frankfurter Autoren Theater. Dabei stellte ich die von mir gebaute Lichtillusionsmaschine vor, deren ungewöhnliche Eigenschaft darin besteht, bewegte Bilder auf Schallplatten speichern zu können. Dem gesamten künstlerischen Vorhaben war eine nicht minder eigenartige filmische Arbeit vorausgegangen, welche nun an gleicher Stätte, vermittels der […]

FAT IN CONCERT mit Marvin Scondo. Am 10. Oktober

FAT in concert Marvin Scondo – Singer/Songwriter Bei Marvin Scondos Solokonzerten finden sich Inspiration aus Moderne, Roots und Zeitgeist zu einem besonderen Musikerlebnis zusammen. Mit Energie und Gefühl teilt Marvin seine Musik und bildet eine einzigartige Symbiose zwischen Stimme und Gitarre. Marvins Einflüsse sind so breit und erdig wie seine Musik: Im Schmelztiegel des Singer Songwriters entsteht eine Mischung aus Blues, Roots, Folk, Jazz, Gospel und Einflüssen aus Südindien und Mali. A musical journey ! Am 10.10 2015 um  20.00Uhr im FAT Eintritt 12/8/5 €

SHAME. Nach Motiven von Steve McQueens SHAME. Premiere am 31. Oktober im FAT

SHAME nach Motiven von Steve McQueens Film SHAME Für die moderne Dienst- und Leistungsgesellschaft ist das Internet eine feine und höchst produktive Sache: Der angestellte Dienstleister, Tag für Tag damit beschäftigt seine Stellung zu behaupten, seinen Lebensstandard zu sichern, durch die von ihm geforderte Arbeit und nochmals Arbeit seinen Wohlstand im Alter zu fördern, kann damit ohne vergleichbare Schwierigkeiten und bequem von zu Hause aus seine Privatsphäre gestalten, ausbauen und endlich teaminkompatibel sein Eigen nennen. Das Internet riecht nicht, hat keinen Geschmack, spricht nicht und […]

Ausschreibung Frankfurter AutorenTheaterMarkt – die Gewinner stehen fest. Szenische Lesungen am 10. und 11. Juni 2017 im FAT

  Liebe FAT-Freunde   Das Gremium Michaela Conrad                        Manuela Koschwitz                        Daniel Schwingel                        Adrian Scherschel   hat nun entschieden:   1. PLATZ, mit 500,- Euro dotiert, Inszenierung im Herbst 2017 !!!   Johanna Maria Seitz mit MEDEAKOMPLEX     2. PLATZ, Szenische Lesung am 10.06.  20.00 UHR   Walter Jauernich mit DAS VORHERSEHBARE     3. PLATZ, Szenische Lesung am 11.06.  18.00 UHR   Astrid Bierwirth mit TRAUMWELTEN       ….das TEAM FAT bedankt sich bei […]

TANGO UND POEME mit Peter Völker und Miguel Pesce. Am 17. Oktober im FAT

Drei musikalisch-lyrische Abende im Frankfurter Autorentheater mit Peter Völker und Gästen Vorstellungen am 19. September AUF DEN SPUREN EUROPAS, 17. Oktober TANGO UND POEME und 21. November 2015 BLUMENWIND, jeweils 19.30 Uhr Eintritt 12/8/5€ (Frankfurtpass)   Zweite Veranstaltung: Tango und Poeme Argentinisch-deutscher Musik- und Lyrikabend Miguel Pesce – Peter Völker 17. Oktober 2015 . 19.30 Uhr Das Frankfurter Autorentheater präsentiert einen außergewöhnlichen Kunstgenuss: Argentinischer Tango und deutsche Poeme vermählen sich. Dazu treten einer der bekanntesten Tangointerpreten und -lehrer, Miguel Pesce, aus Buenos Aires und der […]

AUF DEN SPUREN EUROPAS mit Peter Völker und Kostas Papanastasiou. Am 19. September im FAT

Drei musikalisch-lyrische Abende im Frankfurter Autorentheater mit Peter Völker und Gästen Vorstellungen am 19. September AUF DEN SPUREN EUROPAS, 17. Oktober TANGO UND POEME und 21. November 2015 BLUMENWIND, jeweils 19.30 Uhr Eintritt 12/8/5€ (Frankfurtpass) Einen musikalisch-lyrischen Bilderbogen präsentiert der im hessischen Gründau-Rothenbergen geborene Schriftsteller Peter Völker (65) im Herbst diesen Jahres in Kooperation mit dem Frankfurter Autorentheater in der Brotfabrik. Sein persönlicher, beruflicher und schriftstellerischer Werdegang ist von internationalen Beziehungen geprägt. Nach einer Ausbildung zum Speditionskaufmann arbeitete er viele Jahre zunächst als verantwortlicher Redakteur […]

Termine nach der Sommerpause

September 2015 19. sa Veranstaltung mit Peter Völker   Oktober 2015 9. fr FAT Goes Movie – Norbert Schliewe 10. sa FAT In Concert – Marvin Scondo 17. sa Veranstaltung mit Peter Völker 23. fr FAT Goes Performance – Alla Poppersoni 24. sa FAT Goes Performance – Alla Poppersoni 31. sa Premiere Shame   November 2015 6. fr Shame 7. sa Shame 14. sa Theaterlust 15 so Theaterlust 21. sa Veranstaltung mit Peter Völker 27. fr Shame 28. sa Shame   Dezember 2015 4. fr […]

BLUMENWIND mit Peter Völker, Edina Covic und Dr. Adnan Pintul. Vorstellung am 21. November entfällt krankheitsbedingt!

Drei musikalisch-lyrische Abende im Frankfurter Autorentheater mit Peter Völker und Gästen Vorstellungen am 19. September AUF DEN SPUREN EUROPAS, 17. Oktober TANGO UND POEME und 21. November 2015 BLUMENWIND, jeweils 19.30 Uhr Eintritt 12/8/5€ (Frankfurtpass) Entfällt krankheitsbedingt! Dritte Veranstaltung: Blumenwind Bosnisch-deutscher Abend mit Liebesnovelle und Musik Edina Covic – Dr. Adnan Pintul – Peter Völker 21. November 2015, 19.30 Die Liebesnovelle „Blumenwind“ wurde neben dem deutschen Text in einem Buch von Edina Covic-Vucic (Offenbach) in die bosnische und von Martin Knapp (Athen) in die griechische […]

Aktion der Künstlergruppe ABdruCk. Von 3. bis 12. Juli im DITO in Praunheim

Hermann Feuchter, Hüllenberg und Hans Peter Böffgen sind mit ihrer Druckmaschine von 3. bis 12. Juli 2015 Gäste im DITO in Praunheim. Der Pavillion wird zur Brutstätte und Forschungsstation. Ihm werden Gegenstände, Sätze, Bilder, Töne zugeführt, alle aus der näheren Umgebung des Pavillions, dort ver- und bearbeitet, gedruckt, montiert. Das geschaffene Material, die Abdrücke im weitesten Sinne, werden wieder nach draussen gebracht: Blätter, Objekte, Töne, Filme…. Der Abdruck eines Ortes, vielleicht mit einem aufgebrochenen Blick auf die Welt rund um den Pavillion.     Weitere […]

FAT GOES PERFORMANCE: Copy of „Status can’t be empty“ mit Alla Poppersoni und Alexander Sahm am 24. Oktober

FAT goes Performance: Copy of „Status can’t be empty“ mit Alla Poppersoni und Alexander Sahm Bühnenbild: Sabine Born am 24. Oktober um 20:00 Uhr im FAT Eintritt 12/8/5 €              

STURM UND DRANG. Nächste Vorstellungen 12. bis 14.Juni 2015 im FAT

STURM UND DRANG Schauspiel in fünf Akten von Friedrich Maximilian Klinger Drei Freunde geraten in einem Gasthof (in einem fiktiven, traumhaften »Amerika«) in ein Familiendrama à la Romeo und Julia. Der junge La Feu ist vom Charme der alten Lady Kathrin bezaubert und macht ihr den Hof. Blasius dagegen langweilt deren ausgelassene schnippische Nichte mit seiner Traurigkeit zu Tode. In einem anderen Zimmer des Gasthofes hat sich Lord Berkley zusammen mit seiner Tochter Caroline einquartiert. Er musste sich nach Amerika absetzen, da ihn seine Feinde […]

PIKOVA DAMA  ROCK-THEATER am 23. Mai 2015 im FAT

FAT IN CONCERT PROUDLY PRESENTS… PIKOVA DAMA      ROCK-THEATER Samstag, 23.5. 2015 ab 21 Uhr  

FRANKFURT – DIE THEATERSTADT, Theatertouren am 10.Mai im FAT

Lernen Sie die Theater unserer Stadt auf einer von sieben Touren besser kennen: Wir und viele Frankfurter Kollegen bieten Ihnen von April bis Juni ungewöhnliche Einblicke in die riesige Vielfalt der Bühnen, ihrer Proberäume und Werkstätten. Entdecken Sie innerhalb weniger Stunden einen Ausschnitt aus dem Kulturbereich, der für die hohe Lebensqualität Frankfurts steht: Verschiedene Künstler, Theaterleiter, Ausstellungen, Führungen, Proben! Die erste Tour findet am 26. April statt, das Frankfurter Autoren Theater ist am 10.Mai wieder mit dabei. Theatertour 4 – Weltbühnen in Randlage 10. Mai […]

Neue Produktionen im Juni

Sturm & Drang Premiere am 05.Juni im FAT und Maria Stuart Seniorentheater DIE ZEITLOSEN. Premiere am 20. Juni im FAT Ankündigung folgt…  

Das DITO leuchtet

Ein kleines Häuschen an der Grenze von Praunheim zur Römerstadt – Treffpunkt für Teilnehmer der drei Laientheaterprojekte des FAT in den Jahren 2011 bis 2014 – ist aus dem Winterschlaf erwacht. Der Mai wird kommen und dann werden eine Reihe von Veranstaltungen stattfinden, Alex Nasheds Upcycling-Lampen und die SubKultUhren von Manfred Frei bilden den Auftakt. Aktionen und Rahmenveranstaltungen werden noch angekündigt. Jeden Abend von 20:00 bis 22:00 Uhr gehen die Lichter an. Ausstellung „Das DITO leuchtet“ In der Römerstadt 225 direkt an der Bushaltestelle der […]

Lügen lernen – Strandgut zu MÜNCHHAUSENS ENKEL
Mehr Schein als Sein. Frankfurter Rundschau am 22.1.2015 zu MÜNCHHAUSENS ENKEL

Mehr Schein als Sein Münchhausens Enkel ist ein Finanzjongleur, das Geld sein Lebensinhalt. Doch die Staatsanwaltschaft ist ihm längst auf den Fersen. Im Frankfurter Autoren Theater inszeniert Nenad Smigoc ein Stück über die Frage von Illusion und Wirklichkeit. Von Ulrike Krickau     Korrektur Reservierungstelefon: 069 – 70609699

ZEITENWENDE. Poesie und Musik von Adnan Pintul und Dieter Brumm am 21. Februar 2015 im FAT

ZEITENWENDE – Neue Chansons und ihre lyrischen Wurzeln Der aus dem bosnischen Mostar stammende Sänger und Komponist Dr. Adnan Pintul (Hamburg) hat sich der Neubelebung deutscher Chansons verschrieben. Dabei hat er zeitkritische Lyrik des Hamburger Autors und Philosophen Dieter Brumm vertont, die in dem Gedichtband `Gesang zur Unzeit´ 2011 erschienen sind – wird aber auch bosnische, in seiner Heimatsprache gedichtete Lieder präsentieren. Um das Entstehen der deutschen Chansons – von Pintul selbst gesungen und auf der Gitarre begleitet – zu dokumentieren, wird der Lyriker Brumm […]

DAS LETZTE FEUER von Dea Loher. Gastspiel des Regina Busch Ensembles am 28. und 29.März 2015 im FAT

DAS LETZTE FEUER von Dea Loher Mit „Das letzte Feuer“ inszenierte das Regina Busch Ensemble erstmals ein modernes Bühnenstück der vielfach preisgekrönten Theaterautorin Dea Loher. Es wurde im Jahr 2008 von der Fachzeitschrift „Theater Heute“ zum Stück des Jahres gewählt. Die Autorin Dea Loher ist aktuelle Stadtschreiberin von Bergen-Enkheim – der Stadtschreiberpreis von Bergen-Enkheim ist der renommierteste im deutschsprachigen Raum, zu ihren Vorgängern gehören Peter Rühmkorf, Peter Härtling und die Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller. An einem Sommertag wurde in einem vernachlässigten Stadtrandquartier der Junge Edgar überfahren. […]

AUSSTELLUNG Anita Gräfe und Dr. Gabriele Schweickhardt. Vernissage am 14. Dezember

Vernissage und Ausstellung Anita Gräfe und Dr. Gabriele Schweickhardt Beginn: So 14.12.2014  16 Uhr-open end Die Ausstellung ist geöffnet von Mo-Mi  jeweils 17-19 Uhr  in Anwesenheit der Künstlerinnen Rahmenprogramm am 14.12. : Lesung Dr. G. Schweickhardt – Ausschnitte aus Hermann Hesse  „Magie der Farben“ Lesung beatnik  – Fallbeispiele und Interviews ….fürs leibliche Wohl ist gesorgt. Eintritt: 5,- Euro   Die Künstlerinnen Anita Gräfe hat schon sehr früh mit Bauernmalerei begonnen, bis eine Parkisonerkrankung ihr diese Art des Arbeitens unmöglich gemacht hat. Seit zwei Jahren ist […]

Wer war Jaroslav Hašek, der Vater des Schwejk? Lesung und Bilderschau am 28. November im Gallustheater

Sehr verehrtes Publikum! am 28. November liest Ilja Kamphues („Stalburg-gestählt“) grotesk-komische Kurzgeschichten von Jaroslav Hašek im Gallustheater, Kleyerstraße 15 ab 20:00 Uhr. Ulrich Meckler steuert einige Informationen zur Sphinx Hasek bei. Eintritt 5/3 €. Die Lesung ist ein Begleitprogramm unserer Inszenierung Welt Krieg Schwejk, die am 26., 27. und 29. November wiederaufgenommen wird.  

Wer war Jaroslav Hašek? Begleitprogramm der KunstGesellschaft zu WELT KRIEG SCHWEJK am 18. November im Club Voltaire

Wer war Jaroslav Hašek? Anarchist, Bohemien, Kommunist, Dadaist, Bigamist, Säufer, Melancholiker, Verfasser von Groschenheften und des Schwejk …? Eine Werkstatt zu Leben und Werk mit Bildern, Texten und Diskussion zur Inszenierung „Welt Krieg Schwejk“, die am 26., 27. und 29. November im Gallustheater aufgeführt wird, vorbereitet von Ulrich Meckler. Begleitende Fotoausstellung von Manfred Rößmann mit Bildern der Inszenierung. Eine Veranstaltung der KunstGesellschaft Dienstag, 18. November 2014, 20 Uhr – Club Voltaire Teilnehmerbeitrag € 5/3/1              

Vernissage und Ausstellung: UNTER DEM HUT 12.-17.Oktober im FAT

VERNISSAGE UND AUSSTELLUNG: UNTER DEM HUT 12.-17.10 2014 KÜNSTLER: EMIR VUCIC, Malerei BEGLEITPROGRAMM: Edina Covic liest Ausschnitte aus VELJKO CERKETAS Debütroman  WIEGE DER LIEBE  (bosnisch/deutsch) Musik: Marina Ragovski am Akkordeon Eröffnung: 12.10. 19:00 Uhr – open end 13.-16.10. täglich geöffnet 17:00 -19:00 Uhr (in Anwesenheit des Künstlers) Finissage: 17.10. 19:00 Uhr – open end   Vucics Oeuvre beinhaltet faszinierende Werke von großer Kraft. Sie erzählen von mythischen, inneren Welten, von archaischen Figuren in symbolischen, naturalistischen und abstrakten Arrangements. Immer wieder tauchen geheimnisvolle Frauengestalten von überirdischer […]

„Wortwiederholungen stören mich immer weniger.“ Von Plan B. Am 28., 29. und 30.November im FAT

Wortwiederholungen stören mich immer weniger Die Sprachverwaltung prüft Texte von Plan B-Autoren Ein DADA-Programm mit Petra Knobel, Daniel Höfner und Walter Jauernich Regie: Walter Jauernich Musik: Daniel Höfner Ein Gedicht lebt durch die Interpretation des Lesers. Was aber, wenn es dem Leser unverständlich ist? Wäre da nicht eine Sprachverwaltung von Vorteil, die die verschulte Frage, was ein Autor sagen wolle, einmal ausklammert und dafür die kreative sprachliche Möglichkeit des Textes darstellt? Von der Kartoffel und vom Volk, von der Seegurke und der Liebe, vom Star […]

Begleitprogramm der KunstGesellschaft Frankfurt zu WELT KRIEG SCHWEJK

Begleitprogramm der KunstGesellschaft Frankfurt zu WELT KRIEG SCHWEJK   1. Musikgespräche Musik und Erster Weltkrieg: Béla Bartók Freitag, 19. September 2014, 20 Uhr, Dachoval, Matthias-Claudius-Straße 11
 Béla Bartóks Versuche, dem nationalistischen Furor auf
 dem Balkan durch seine musikalischen Studien über die 
Volksmusik Widerstand zu leisten, werden an Aufnahmen 
von Klavierwerken über Volkslieder vorgestellt, die während des 
Weltkriegs komponiert wurden.
 Moderation: Ulrich Rügner 2. Frankfurter Benjamin-Vorträge Freitag, 26. September 2014, 20 Uhr, Denkbar, Spohrstrasse 46 Die fatale Komik der staatlichen Ordnungslogik:Jaroslav Hašek Vortrag von Prof. Dr. […]

DIE ANSTÄNDIGEN. Von Klaus Gietinger. Lesung am 20. Juli 2014 im FAT

DIE ANSTÄNDIGEN. Lesung am 20. Juli 2014 im FAT   Zum Jahrestag des Gedenkens an den Widerstand des 20. Juli liest Erich Schaffner (bekannt u.a. aus „Buback“ und „Kaiserhofstraße“ und durch seine antifaschistischen Programme) im Frankfurter Autoren Theater aus dem Theaterstück „Die Anständigen“ von Klaus Gietinger. FAT, Bachmannstraße 2-4, 11 Uhr, 20. Juli. Mit Erich Schaffner, Ulrich Meckler und Klaus Gietinger. In DIE ANSTÄNDIGEN will Gietinger zeigen, dass es – im Kern – den konservativen und teils reaktionären, keinesfalls demokratischen Kräften, die hinter dem Attentat […]

INDUSTRIEHOF (SSS). Vorstellungen am 3. und 4. Dezember wegen Bühnenunfall abgesagt

industriehof (sss) Промышленный двор (ccc) schwarz und weiß. 2 farben. 2 personen. 2 männer. 2 vergangenheiten. 2 überzeugungen. 1 konsequenz. 1 stück über die willensfreiheit. von adrian scherschel (beatnik) frei nach cormac mccarthys the sunset limited regie: beatnik mit jevgeni sarmont und nenad smigoc bearbeitung/konzeption/bühne/licht/kostüme: ensemble bearbeitung fotos: nele hornburg   vorstellungen: 31.10.2014 20.00 uhr 12.11.2014 19.30 uhr 13.11.2014 19.30 uhr 19.11.2014 19.30 uhr 20.11.2014 19.30 uhr  Vorstellung entfällt 03.12.2014 19.30 uhr 04.12.2014 19.30 uhr

DIE ANSTÄNDIGEN. Lesung am 20. Juli 2014 im FAT

DIE ANSTÄNDIGEN. Lesung am 20. Juli 2014 im FAT Am 20 Juli lesen wir im FAT aus Klaus Gietingers noch unveröffentlichtem Theaterstück DIE ANSTÄNDIGEN. Um 11 Uhr, Bachmannstraße 2-4, im Frankfurter Autoren Theater. Zum Stück: Henning von Tresckow gilt neben Graf Stauffenberg als einer der Säulenheiligen des Widerstandes gegen Hitler. Eine für die BRD sinnstiftende Figur. Tresckow war einer, der seinen Widerstand mit dem Tod bezahlte, der aber auch Teil des Vernichtungsystems Hitlers war. Widerstand und Verbrechen liefen zuletzt parallel. Der Autor wird anwesend sein.

KAFKAS POE von Wolfgang Spielvogel. Am 15. und 16. November wieder im FAT

KAFKAS POE von Wolfgang Spielvogel In seiner letzten Premiere vor der Sommerpause geht das Frankfurter Autorentheater in der Brotfabrik (FAT) einen ungewöhnlichen Weg: Wolfgang Spielvogel, langjähriger Leiter und Autor des Ensembles, hat sich in zwei Novellen hineingelesen, die auf den ersten Blick unterschiedlich sind. Und doch: Edgar Allan Poe, großer Grusel-Autor des beginnenden 19. Jahrhunderts und Franz Kafka, sprachlicher Surrealist des letzten, finden sich in zwei Novellen wie auf einer Wellenlänge. In der Erzählung »The Tell-Tale Heart« (nur unzureichend zu übersetzen mit »Das verräterische Herz«) […]

Pressestimmen und Fotos zu IRRLAND

IRRLAND. Von Wolfgang Spielvogel mit Theater Volare. Premiere am 22. Mai im Gallustheater Frankfurter Rundschau: Der Theater-Traum vom Fliegen Frankfurter Allgemeine Zeitung: Sich aufrappeln, um fliegen zu lernen Frankfurter Neue Presse: Im Irrgarten des Lebens Frankfurter Rundschau: Raus aus der Statistik! Fotosvon Barbara Walzer

Unser Weltmeister. Lesung von Klaus Gietinger am 15. Juni im FAT

Unser Beitrag zur Fußball-WM: Klaus Gietinger stellt sein neues Werk vor: Unser Weltmeister Ein tragikomischer Allgäuroman von Klaus Gietinger. Gelesen vom Autor Klaus Gietinger, geboren in Lindenberg im Allgäu, seit längerem in Frankfurt zuhause, Autor und Regisseur (Daheim sterben die Leut’, Heinrich der Säger, Tatort), liest aus seinem brandneuen Allgäuroman. Kurz vor der Weltmeisterschaft wird hier gezeigt, wer im Fußball die eigentlichen Könige sind: Nicht die Bayern, sondern die Allgäuer! Inhalt des Buches: Ex-Fußballprofi Bentele kehrt in sein Allgäuer Heimatdorf Katzenbuckel zurück. Was war das […]

IRRLAND. Von Wolfgang Spielvogel mit Theater Volare. Premiere am 22. Mai im Gallustheater

Irrland eine Groteske von Wolfgang Spielvogel mit Theater Volare IRRLAND in der Presse Nach den erfolgreichen Theaterstücken “So” und “Das fünfte Kind und all die andern” kooperiert das Frankfurter Autoren Theater zum dritten Mal mit dem Jobcenter Frankfurt im Rahmen eines Projekts mit Langzeitarbeitssuchenden (jobs für best!agers – „Perspektive 50 Plus“). In der absurden Dramatik des neuen Stücks ist vieles ähnlich und doch anders als im wirklichen Leben. Wer sich darauf einlässt, wird einen grotesken Theaterabend erleben. »Irrland«, das neue Theaterstück von Wolfgang Spielvogel, inspiriert […]

FRANKFURT – DIE THEATERSTADT, eine Erkundung in sieben Touren. Tour 5 am 2.November im FAT

FRANKFURT – DIE THEATERSTADT, eine Erkundung in sieben Touren Um Frankfurts Bühnen besser kennenzulernen, ist der Herbst die ideale Jahreszeit. Nicht nur bei Premieren und Aufführungen besteht hierzu die Gelegenheit, sondern jetzt auch wieder bei einem Blick hinter die Kulissen der Theater. Wir und viele Frankfurter Kollegen bieten Ihnen im Oktober und November ungewöhnliche Einblicke in die riesige Vielfalt der Bühnen, ihrer Proberäume und Werkstätten. Entdecken Sie innerhalb weniger Stunden einen Ausschnitt aus dem Kulturbereich, der für die hohe Lebensqualität Frankfurts steht: Verschiedene Künstler, Theaterleiter, […]

MISSBRAUCHT. Drei Berichte. Regie Wolfgang Spielvogel. Am 27. Mai im Galli Theater Wiesbaden

MISSBRAUCHT. Drei Berichte. Regie Wolfgang Spielvogel Am 27. Mai 2014, 20 Uhr Gastspiel des Frankfurter Autoren Theater im Galli Theater Wiesbaden, Adelheidstr. 21 Tel. 0611 / 341 8999

DER LETZTE TANGO. präsentiert von den „Zeitlosen“ am 13. und 14. Dezember im FAT

  „Der letzte Tango“ Kriminalkomödie in 7 Bildern präsentiert vom Frankfurter Seniorentheater Die Zeitlosen In dieser spannenden und amüsanten Kriminalkomödie geht es um drei wohlhabende Schwestern und einen Diener – drei Frauen und ein Mann, das kann ja nicht gutgehen. Alle drei Schwestern haben nicht nur die Dienste des Dieners Rudolf in Anspruch genommen, sondern auch seine „Dienste“ als Mann – jeweils ohne dass die beiden anderen davon etwas gewusst haben. Dafür hat ihm jede versprochen, ihn in ihrem Testament zu bedenken. Als Rudolf sein […]

Das Hollywooder Liederbuch – am 12.Mai im Heinrich Heine Club in Offenbach

Das Hollywooder Liederbuch Gedichte und Lieder aus dem Exil von Bertolt Brecht und Hanns Eisler   Nach längerer Pause präsentieren wir unseren Abend mit  Liedern aus dem Hollywooder Liederbuch von Hanns Eisler und Lesung der Gedichte von Bert Brecht  Annette Kohler – Gesang Edgar M. Boehlke – Rezitation Beate Jatzkowski – Akkordeon im Heinrich Heine Club in Offenbach Montag, 12. Mai 2014 19.30 Uhr , Theateratelier, Bleichstraße 14H in Offenbach Eintritt im Vorverkauf 10,-/ Abendkasse 12,- € Vorbestellung empfohlen über die Website des Heinrich Heine Clubs.  www.heinrich-heine-club.de Aus […]

GENUSS IN TÜTEN – Tanztheater von 30.Mai bis 1.Juni im FAT

Das Tanztheater der Tanz- und Theaterwerkstatt Frankfurt präsentiert Genuss … in Tüten! „Wer nicht genießt, wird ungenießbar“ (Konstantin Wecker) „Genuss ist eine positive Sinnesempfindung, die mit körperlichem und/oder geistigem Wohlbehagen verbunden ist. Was als Genuss empfunden wird, ist jedoch subjektiv und damit individuell unterschiedlich“. (Wikipedia)     Kann man Genuss kaufen? Ist Genuss ein „Muss“? Macht Genuss süchtig? Lebt Genuss vom Verzicht? Kann man Genuss konservieren? Wie viel Genuss darf sein? Gibt es „Ungenuss“? Diese und weitere Fragen waren für das Ensemble Inspiration und Bewegungsgrund. […]

WELT KRIEG SCHWEJK von Ulrich Meckler. Nächste Vorstellungen am 19. und 20. Januar 2015 im Gallustheater

Welt Krieg Schwejk nach dem Roman „Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk“ von Jaroslav Hašek Regie: Ulrich Meckler Bühne: Geert Joosten (Antwerpen), Stefan Gey (Offenbach) Darsteller: Nicole Horny, Ilja Kamphuis, Nenad Smigoc sowie Christian März, Nedret Cinar Begleitprogramm: KunstGesellschaft Frankfurt Die Welt des Schwejk besteht wie die des Woyzeck aus oben und unten. Schwejk versucht zu überleben, wenn diese Welt in den Krieg und damit die Unteren aufs Schlachtfeld geraten. Im Angesicht des Grauens des ersten Weltkriegs hat Schwejk nichts Gemütliches. Überhaupt keine bierselige Jovialität. […]