Presseartikel

Jamal Tuschick (FR) über „Das Fest muß kommen!“

  „Das Fest muss kommen“ variiert die unwürdige Greisin im Frankfurter Autoren Theater Das Bühnenbild: ein Parcours der Haushaltsgegenstände. Die in klinischem Weiß aseptische Kulisse rückt dem Auditorium auf den kommutativen Leib. Der Abstand zwischen Requisiten und Stühlen nähert sich der magischen Null. Man sieht ein Spielfeld und hat Sportplatzassoziationen womöglich nur wegen aller möglichen Markierungen. Die Zeichen regeln den Verkehr und bestimmen die Laufrichtung einer Greisin in babylonischen Stimmungen. Hertha Georg ist sechsundachtzig, das Alter wirkt in Jakub Gawliks Farce „Das Fest muss kommen“ wie ein theatralischer […]



Gelungenes Stück. Jamal Tuschick in der FR [10.09.2012]

Gelungenes Stück. Jamal Tuschick in der FR [10.09.2012]

„Klimawandel“ geht munter über die Ziellinie eines gelungenen Stücks. FR-Kritik von Jamal Tuschick am 10.09.2012 über die Uraufführung von Peter Kapps Stück „Klimawandel“ im Frankfurter Autoren Theater.



Von der Leidenschaft geleitet [FR 21.05.2012]

Von der Leidenschaft geleitet [FR 21.05.2012]

Der FR-Kritiker Stefan Michalzik über
die Wiederaufnahme von
Primadonna / Schwerer Held
in der FR vom 21. Mai 2012



Die Unbeugsame [FR 16.05.2012]

Die Unbeugsame [FR 16.05.2012]

Die FR [Ute Süßbrich]
über Primadonna / Schwerer Held
im FAT.
.
Vorbericht
am 16.05.2012.



Später Blick auf Petra Kelly [FAZ 9.5.2012]

Später Blick auf Petra Kelly [FAZ 9.5.2012]

Noch einmal proben Englert und Spielvogel „Primadonna“.
Bericht von Eva-Maria Magel in der
FAZ, Ausgabe 9. Mai 2012

..



Missbrauch auf der Bühne geht Zuschauern nahe [Gießener Anzeiger 27.4.12]

Bericht über die Aufführung „Missbraucht. Drei Berichte“
am 25. April 2012
im Polizeipräsidium Gießen
..
::
..



Zeit zum Spielen. FR über den Start des Projekt „Produktionshaus“ im FAT [13.04.2012]

Zeit zum Spielen. FR über den Start des Projekt „Produktionshaus“ im FAT [13.04.2012]

Drei Neue stellen sich vor: Das Frankfurter Autoren Theater startet sein Projekt „Produktionshaus“.
.
.

Bericht in der FR vom 13.04.2014



Ein Aufführungsort für junge Dramatiker [FAZ 17.4.2012]

Ein Aufführungsort für junge Dramatiker [FAZ 17.4.2012]

Bericht der FAZ über das Pressegespräch im FAT
zum Projekt „Produktionshaus“.

..
..
.



Ein Schiftsteller im Lotto-Glück [FNP 19.4.2012]

Ein Schiftsteller im Lotto-Glück Das „Frankfurter Autoren Theater“ startet sein Projekt „Neue Frankfurter Autoren“. Mit Adrian Scherschels „6 aus 49“ ging es auf der Bühne der „Brotfabrik“ los. Jürgen F. (Nenad Smigoc: lakonisch, spannungsvoll, exzellent) ist Schriftsteller, das heißt: Er hat Probleme mit der Sprache – nicht nur der eigenen. Man fühlt es dem armen Spitzweg-Poeten auf dem Sofa nach. Nachdem er im Prolog im Lotto gewonnen hat, begegnen ihm auf der kargen Bühne (Sofa rechts, Warteecke hinten, Drehsessel, variable Lichtregie) lauter Schnellsprecher, alle gespielt […]



Ausnahmesituation in der Garderobe [FAZ 6.3.2012]

Ausnahmesituation in der Garderobe [FAZ 6.3.2012]

„Ein großartiger Abend.“

FAZ 6.3.2012

….
….