T.R.I.P. theories reconstructed in a process. Nächste Vorstellungen am 10. und 12. Januar 2020 im FAT

T.R.I.P. theories reconstructed in a process
von Thomas Kurze, Gewinner der Ausschreibung Frankfurter-Autorenmarkt 2018

…weil die menschen sich nicht zusammenreißen können, sie sagen, mensch, sagen sie, wo bleibe ich, und dann suchen sie sich, und sie finden sich nicht, und dann ist es nach ihrer einschätzung eine, sie sagen, wo bleibe ich, ich finde mich nicht, also muss ich mich platzieren, muss sagen, hier, das bin ich, und sicherheitshalber nehme ich zwei plätze ein, und paff, ist man erst mal soweit, dann folgt auch schon der dritte und vierte, und schließlich ganz viele, unendlich, überabzählbar unendlich viel raum will dann jeder besetzen, und das lässt die ganze konstruktion, architektur, zusammenbrechen …

Spiel: Randi Rettel/Daniel Schwingel
Regie: beatnik  

Premiere: Freitag, 25. Oktober 2019, 20.00 Uhr im FAT  

Weitere Vorstellungen:

Sonntag, 27. Oktober, 18.00 Uhr im FAT
Freitag, 8. November, 20.00 Uhr
Sonntag, 10. November, 18:00 Uhr
Freitag, 6. Dezember, 20.00 Uhr
Samstag, 7. Dezember, 20.00 Uhr

Freitag, 10. Januar 2020, 20:00 Uhr
Sonntag, 12. Januar 2020, 18:00 Uhr

Samstag, 8. Februar 2020, 20:00 Uhr
Sonntag, 9. Februar 2020, 18:00 Uhr

Freitag, 6. März 2020, 20:00 Uhr
Samstag, 7. März 2020, 20:00 Uhr

Szenenfotos: © Reinhold Schultheiß
(Bild anklicken)

Hinterlassen Sie einen Kommentar