DAS GUTE DRECK nach einem Essay von W. Schwab. Nächste Vorstellungen am 29. und 30. Oktober 2021 im FAT

DAS GUTE DRECK nach einem Essay von W. Schwab

als die schönheit ungeschützt einen ziellosen krieg erklären musste, daraufhin hat einer die schlacht der schlacht verloren: endlich tot, endlich keine luft mehr. das schöne ist geworden mit sich, das heißt, ich bin richtig glücklichsam, weil ich es nicht SEIN MUSS. und was muss das heißen können wollen im täglichen tag? jeder tag muss anheben mit einer tagesentscheidung….und man könnte einen schlachtschussapparat in einen günstigen betrieb setzen, der mit seinen schweinekopfbewährten bolzen den fragenden beenden könnte. ALLES ist : sich selber so dreckfadisierend : geradezu geheimdienstlich vorneweg davongeregelt. und das ist ziemlich günstig GUT, weil es womöglich kein totaler Scheißdreck sein muss. und das genügt – hoffentlich.

Spiel: Vivien van Deventer  

Regie: beatnik

Premiere:
09.10.  20.00 Uhr  AUSVERKAUFT

weitere Vorstellungen:
17.10.  18.00 Uhr
29.10.  20.00 Uhr
30.10.  20.00 Uhr
13.11. 20.00 Uhr
14.11. 18.00 Uhr

mit freundlicher Unterstützung durch die Hessische Kulturstiftung

Keine Kommentare möglich.