CASTING JESUS. Von Astrid Bierwirth in einer Bearbeitung von beatnik. Nächste Vorstellung am 20. Januar 2019 im FAT

CASTING JESUS von Astrid Bierwirth in einer Bearbeitung von beatnik   1. Platz Frankfurter Autoren Wettbewerb 2017 Spiel: Randi Rettel, Tom Gerngroß, Ludwig Regie: beatnik …dass ein Mensch damit hadert, zu seinem verhassten Arbeitsplatz gehen zu müssen, ist heutzutage wohl nichts Besonderes. ….wenn es jedoch ein Schauspieler ist, der damit hadert, zu einem verhassten Casting gehen zu müssen, so ist das wohl schon ein Kopfschütteln wert. …wenn es jedoch ein Schauspieler ist, der damit hadert, zu […]



BREAKINGSILENCE von Tanjana Tsouvelis. Am 16. und 23. März im FAT BREAKINGSILENCE von Tanjana Tsouvelis. Am 16. und 23. März im FAT

breakingsilence eine kontroverse Bestandsaufnahme, aufgezeichnet in der Wüste Negev, Israelvon Tanjana Tsouvelis Scheiße, dann haben sie mich nach Gaza geschickt, Camouflage, ich seh halt aus wie die, da musst du ran, kannst nichts machen, immer zwischen die Leute mischen, Randale provozieren. Gnadenlos schöner Tag, alles still, Markt, die Leute laufen […]

Das FAT sucht den Frankfurter Theaterautor 2018. Verlängert bis 31. März 2019 Das FAT sucht den Frankfurter Theaterautor 2018. Verlängert bis 31. März 2019

Frankfurter Autoren Theater Markt Das FAT sucht den Frankfurter Theaterautor 2018 Teilnahmevoraussetzungen: – aus dem Raum FRANKFURT/MAIN – mindestens 30% Text – der Rechtsweg ist ausgeschlossen – Einverständnis zur szenischen Umsetzung FAT Einsendeschluss: 31.03.2019 postalisch FAT Bachmannstr. 2-4 60488 FFM oder Mail an scherschel@gmx.net Der erste Platz der Ausschreibung ist […]

ZAMBRA CALI. Flamenco Fusion am 22. Februar 2019 im FAT ZAMBRA CALI. Flamenco Fusion am 22. Februar 2019 im FAT

Zambra Calí, das sind zwei Musiker aus zwei kulturellen und musikalischen Welten. Ihre Kunst ist der kreative Dialog. Wenn sie sich einander in ihrer Musik begegnen, ergänzen sich die Melodien, Akkorde und Rhythmen dieser Welten – gelassen und spielerisch, spontan und vergnügt wie die Musiker selbst. Sie geben einander Raum […]