Silke Scheuermann

ist mit ihrem Stück DIE ERSTE NACHT bei den Theaterabenden „Und? Wie geht es weiter?“ im Februar 2009 im Frankfurter Autoren Theater vertreten. Sie schrieb das Stück für unser Theater – uraufgeführt im Rahmen des Monodramen-Marathon im Herbst 2008.
Silke Scheuermann wurde 1973 in Karlsruhe geboren. Sie studierte Theater- und Literaturwissenschaften in Frankfurt am Main, Leipzig und Paris. Sie verfasst Lyrik und Prosa, die sie in zahlreichen Anthologien und Literaturzeitschriften veröffentlichte. Silke Scheuermann debütierte 2001 mit dem Lyrikband Der Tag an dem die Möwen zweistimmig sangen (edition suhrkamp). 2007 erschien der Roman Die Stunde zwischen Hund und Wolf (Schöffling & Co.), für den die Autorin mit dem Förderpreis zum Grimmelshausen-Preis ausgezeichnet wurde. 2007 wurde sie zum Klagenfurter Wettlesen um den Ingeborg-Bachmann-Preis eingeladen.

Silke Scheuermann schrieb für das Frankfurter Autoren Theater Die erste Nacht, uraufgeführt im Monodramen-Marathon „Das bin nicht ich der schreit“ (Herbst 2008).

Hinterlassen Sie einen Kommentar