DUNKEL-KAMMER-KONZERT mit Manfred Häder am 21. April 2018 im FAT

MANFRED HÄDERS 
„DUNKEL-KAMMER-KONZERT“
EINE BLUES-PERFORMANCE

Das Dunkelkammer-Kammerkonzert: Wort und Musik aus dem Blueslabor. So wie in der Dunkelkammer, als die Fotografie noch analog war, vom Negativ der Abzug auf Papier entstand und sichtbar wurde, entwickelt sich, wie im Fotolabor, hier die Musik im Schutz der Dunkelheit und wird fokussiert.
Durch das Dunkel „belichtet“ und hörbarer nach dem Motto: Mehr hören durch weniger sehen.

Der Begriff Kammerkonzert, als auch die Musik noch analog war, meint die musikalische Darbietungsform in kleiner Besetzung und hier ganz puristisch nur Gitarre und Stimme. Im Raum lediglich durch eine grün/gelbe originale „Dunkelkammerbirne“ erhellt.

Am Anfang war das Wort. Und so beginnt das DKK mit einer „Sprachmeditation“ aus Aphorismen von Sophokles, Einstein, Albert Schweitzer und anderen.
Es folgt Musik bestehend aus Instrumentalstücken und eigenen Liedern, sowie vertonten und verbluesten Texten von Goethe, Rilke und Heinrich Hoffmann. Es gibt keine Moderation, nur jeweils vor dem folgenden Lied eine Klopf- und Zählübung, die „Rhythmus-Er-Zählung“. Sie ist roter Faden und Orientierung im Blueslabor.

Samstag, 21.04.2018 um 20:00 Uhr im FAT

Eintrittspreise: 12 €, ermäßigt 10 € (Schüler, Studenten, Schwerbehind. 80%), Frankfurt-Pass 5 €

„Konzert-Zu-Sätze“:

„Wer nur etwas von Musik versteht, versteht auch von Musik nichts.“
Hanns Eisler

„Nicht was du spielst, sondern wie du es spielst, ist entscheidend.“
Louis Armstrong

www.manfred-haeder.de

CD EXBLUESIV, Häder & Bänd , Blues mit deutschen Texten.
Ausgezeichnet mit dem „Preis der Deutschen Schallplattenkritik“.

Hinterlassen Sie einen Kommentar