30.09. – 18 Uhr: KLIMAWANDEL oder Die wohltemperierte Disko. Von Peter Kapp

„Klimawandel“ geht munter über die Ziellinie eines gelungenen Stücks. > Jamal Tuschick in der FR

Das Ehepaar Rossmann, beide um die fünfzig, hat sich privat und beruflich etabliert. Gerhard ist Lehrer, Ilona arbeitet für eine Umweltschutzorganisation. Sie beschäftigen sich hauptsächlich mit sich selbst.

Wie fühlen die Menschen sich in der Welt in der sie leben?
Man ist einer Welt ausgesetzt, die überhaupt eigentlich eine Zumutung ist. Das ganze globale System ist in Gefahr, in die Luft zu fliegen. Andererseits: was kann man schon dagegen tun?

Einfach ins Private sich zurückziehn? Oder drauf scheißen; aus, Ende, Applaus!

Das Stück KLIMAWANDEL umfasst einen Abend, an dem sich die Konflikte der Protagonisten zuspitzen. Globale klimatische Störungen korrespondieren dabei mit sozialen Verwerfungen, die sich im Mikroklima der bürgerlichen Familie dieses Theaterstücks von Peter Kapp abbilden.

URAUFFÜHRUNG: 7. September 2012 – 20 Uhr

Mit Michaela Conrad, Iris Reinhardt-Hassenzahl, Sandro Ferraro, Mario Krichbaum, Daniel Schwingel, Nenad Smigoc
Regie: beatnik Adrian Scherschel

Aufführungen:
8. | 9. |   22. | 23. | 28. | 29. | 30. September 2012

Jeweils 20:00, sonntags 18:00 (außer 09.09. = 20 Uhr)

 

(c) Foto: Felix Holland. Plakat/Grafik: Alexander Paul Englert

Hinterlassen Sie einen Kommentar